Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
du folgst
entfolgen

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain

Metal Gear Solid V: The Phantom Pain · Plattformen: Xbox One, PS3, Xbox 360, PC, PS4 · Release: 1.9.2015

Nachdem mit Ground Zeroes bereits der Prolog erschien, wartet mit Phantom Pain der offizielle fünfte Teil der Metal Gear Solid-Reihe auf uns, in dem wir erstmals eine Open World erkunden können.

Metal Gear Solid 5 – Die Story

Nach den Ereignissen in Metal Gear Solid V: Ground Zeroes, bei denen die Militaires Sans Frontières zerstört wurden, ist Protagonist Snake in ein Koma gefallen. Die Handlung von The Phantom Pain setzt neun Jahre danach an. Wir schlüpfen erneut in die Rolle von Snake, der nun den neuen Spitznamen Venom Snake trägt.

Snake reist nach Afghanistan während der Zeit des Krieges im Jahre 1984, um die Organisation zu zerschlagen, die für die Zerstörung der Militaires Sans Frontières verantwortlich ist. Dabei trifft er auf alte Rivalen und auf eine Gruppe von Menschen, die unter mysteriösen Umständen erscheinen. Im Spielverlauf treibt es ihn später zudem auch nach Zentralafrika.

Metal Gear Solid 5 – Entwicklung

The Phantom Pain ist der letzte Teil der Metal Gear Solid-Reihe, der von Hideo Kojima entwickelt wurde. Das Stealth-Action-Spiel aus dem Hause Konami erschien für PS3, Xbox 360, PS4, Xbox One und Windows.

Erstmals im Metal Gear Solid-Franchise wurden das Motion Capturing und die Synchronisation erst auf Englisch vollzogen. Die japanische Tonspur kam dann im Nachhinein dazu. Metal Gear Solid 5 nutzt die Fox Engine von Kojima Productions.

Metal Gear Solid 5 – Gameplay

Wie im Franchise üblich, geht es in The Phantom Pain hauptsächlich darum, feindliche Basen und Komplexe zu infiltrieren. Deswegen bewegen wir uns vor allem schleichend durch die 50 Haupt- und 150 Nebenmissionen. Wer mit Stealth weniger anfangen kann, hat jedoch auch Zugriff auf ein großes Waffenarsenal und diverse Gadgets, die Venom Snakes Reise vereinfachen.

Metal Gear Solid 5 bringt außerdem eine offene Spielwelt in das Franchise, in der wir selbst entscheiden können, wann wir uns einer Aufgabe widmen. Wichtig ist es dabei, neu erschlossene Gebiete zu erkunden und eine Mission dann mit der richtigen Taktik anzugehen. Die weitläufige Spielwelt verfügt über ihren eigenen, realistischen Zeitablauf und dynamische Wettereffekte.

Auf unserem Weg von A nach B möchte Kojima uns mehr Freiheit als noch in den vorigen Teilen bieten. So können wir uns mal zu Pferd und mal mit dem Auto fortbewegen.Die Wagen unserer Feinde können wir diesen abluchsen und damit auch gefährlichen Gebieten entkommen. Außerdem stehen mitunter Helikopter, Flugzeuge und Motorräder zur Auswahl. Welches Fortbewegungsmittel sich anbietet, hängt immer auch von dem Terrain ab, in dem wir uns befinden.

Metal Gear Solid 5 - Begleiter

Snake kann in Gefahrensituationen nicht nur Verstärkung in Form eines bemannten Helikopters anfordern, sondern die Missionen auch direkt mit einem von vier KI-Begleitern angehen. Zum Beispiel mit Quiet, einer stummen Scharfschützin mit übernatürlichen Fähigkeiten. Das Pferd D-Horse hat dafür einen Sattel, der uns besonders viele Items mitnehmen lässt, während unser mechanischer Kumpane D-Walker uns tatkräftig mit Feuerkraft unterstützen kann.

Und zuletzt ist da noch D-Dog, ein Wildhund, der wie der Protagonist eine Augenklappe trägt. Er erspäht für uns andere Menschen, sucht Pflanzen und andere Tiere und kann Feinde ablenken, indem er sie angreift.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - News

Themen:
Afghanistan, Japanisch, Militärbasis, Militär, Racheplan, Rachefeldzug, Rache, Feindschaft, Feind, Rivalen, Waffengewalt, Sowjetische Truppen, Männlicher Held, Krieg, Third Person, 3D, Multiplayer, Metal Gear, Singleplayer, Stealth, Afghanistankrieg, Vergangenheit, Zukunft und Vergangenheit

Kommentare zu Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain