The Elder Scrolls IV: Oblivion
du folgst
entfolgen

The Elder Scrolls IV: Oblivion

Plattformen: PS3, Xbox 360, PC, PSP · USK 12 · Release: 21.3.2006

The Elder Scrolls IV: Oblivion ist ein komplexes Rollenspiel von Bethesda Softworks, das den Spieler in die Provinz Cyrodiil entführt.

The Elder Scrolls IV: Oblivion spielt in Cyrodiil, einer Provinz des Kontinenten Tamriel, auf dem die Handlung aller Teile der Reihe stattfindet. Erneut erstellt ihr euren Avatar selbst und könnt dabei sein Aussehen, seine Fertigkeiten und die eigene Rasse selbst bestimmen. Dieser sitzt zu Beginn im Gefängnis, als ihn der Kaiser Uriel Septim VII, auf der Flucht vor einem Daedrakult namens mythischen Morgenröte, um Hilfe bittet. Als der Kaiser schließlich einem Attentat erliegt, überreicht er dem Spieler das Amulett der Könige und bittet ihn, seinen letzten verbliebenen Sohn und damit auch Thronerben zu finden, der damit die bedrohlichen Oblivion-Tore schließen kann. Nachdem es gelingt, aus dem Gefängnis zu entkommen, ist die ganze Spielwelt frei begehbar. Zusätzlich zur Hauptquest gibt es zahlreiche Nebenquests, die auf seinen Reisen durch Cyrodiil entdeckt werden können. Oblivion wurde im Gegensatz zum Vorgänger Morrowind voll vertont, in der Originalfassung unter anderem von Patrick Stewart, Sean Bean und Terence Stamp. Es kann in der Third- oder First-Person-Ansicht gespielt werden. Für The Elder Scrolls IV: Oblivion erschienen 2 Add-Ons: Knights of the Nine und Shivering Isles.

The Elder Scrolls IV: Oblivion - News

Themen:
Core-Gamer, Parallelwelt, Elfe, Monster, Paralleldimension, Dämon, Customization, Modding, Character Creator, The Elder Scrolls, Story-Based, Karma-System, Third Person, First Person, 3D, Singleplayer, Open World

Kommentare zu The Elder Scrolls IV: Oblivion