9-Minuten-Trailer

Alles, was ihr über Watch Dogs wissen müsst

Aiden Pearce, der alte Hacker, hier auf einem Motorrad.
© Ubisoft
Aiden Pearce, der alte Hacker, hier auf einem Motorrad.

Es dauert keine zwei Wochen mehr, bis endlich Watch Dogs erscheint. Dabei handelt es sich um eines dieser Spiele, bei denen die Erwartungen kaum höher sein könnten. Ubisoft verspricht viel für ihr Baby und alle sind gespannt, ob das Spiel den Ankündigungen gerecht wird. Denn Watch Dogs soll nicht weniger werden als der Startschuss für ein neues, erfolgreiches Franchise samt Fortsetzungen und allem Drum und Dran. Auch eine waschechte Verfilmung von Watch Dogs steht an, wie wir bereits berichtet haben. In dem heiß erwarteten Open-World-Spiel machen wir mit unseren Hacker-Fähigkeiten Chicago unsicher. Oder sicherer, je nach Perspektive. Mit unserem Smartphone zapfen wir Telefonate und E-Mail-Verkehr an oder manipulieren Kameras, Ampeln und Hydranten.

Mehr: Destiny ballert auch im neuen Gameplay-Trailer

Denn im Chicago von Watch Dogs ist alles miteinander vernetzt und jeder Bewohner hinterlässt eine digitale Spur, die wir uns zunutze machen können. Dabei entscheiden wir ununterbrochen selbst, welche Missionen wir wie angehen wollen. Entweder schießen und prügeln wir alles und jeden über den Haufen, klauen Autos, veranstalten Massenkarambolagen, stellen den Strom ab und lassen die Stadt im Chaos versinken. Oder aber wir halten uns bedeckt, hacken uns unbemerkt in die Sicherheitssysteme, lenken Wachen ab und infiltrieren klammheimlich, still und leise die Hauptquartiere fieser Verbrecherbanden. Watch Dogs lässt uns freie Hand und bietet schier unendliche Möglichkeiten. Es könnte also das nächste und bessere GTA werden – qualitativ, quantitativ, spielerisch, was die Coolness angeht und auch vom popkulturellen Einfluss her.

Mehr: Schaut den überragenden Fan-Film zu Battlefield 4

Im frisch eingetroffenen Trailer sehen wir neben einigen bereits bekannten Szenen auch viel Neues. Ausführlich erklärt uns der geduldige Sprecher die Besonderheiten und Feinheiten des multifunktionalen Spiels. Wir lernen einige Charaktere kennen und verschaffen uns einen ausführlichen Überblick über unsere Möglichkeiten. Die hören beim Singleplayer-Spielerlebnis nämlich noch lange nicht auf. Wir können in das laufende Spiel anderer Gamer einsteigen und deren System hacken. Wir haben aber auch die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen Spielern größere Coups durchzuziehen, gegeneinander anzutreten oder um die Wette zu fahren. Es wird auch eine App für mobile Endgeräte geben, mit der wir von unterwegs versuchen, als Chicagos Polizei andere Spieler stoppen.

Wie findet ihr das 9-minütige Monster von einem Trailer? Freut ihr euch auf Watch Dogs?

moviepilot Team
Mave David Molke
du folgst
entfolgen
"Im Kino Schlafen heißt: dem Film vertrauen."
Das könnte Dich interessieren

Deine Meinung zum Artikel Alles, was ihr über Watch Dogs wissen müsst

Ff4a549b3a904956b09cb8eec587847a