ARK: Survival Evolved
© Studio Wildcard
ARK: Survival Evolved

ARK: Surival Evolved hat jetzt auch prähistorische Riesenkängurus

ARK: Survival Evolved - Verpasse keine News!
du folgst
entfolgen

Über die Feiertage ging so manche Neuigkeit verloren, doch über eine Nachricht kam ich nicht hinweg. Auch an Silvester schalteten die Entwickler von Studio Wildcard keinen Gang zurück und bestückten den Dino-Survival-Hit ARK: Survival Evolved mit neuen Updates. Und da wir mittlerweile genug prähistorische Riesenechsen haben, die wir zähmen und reiten können, sind jetzt gigantische Kängurus an der Reihe.

Mehr: ARK: Survival Evolved lässt euch jetzt Baby-Dinos züchten

Das Procoptodon lebte im Australien des Pleistozäns und konnte aufgerichtet eine Höhe von bis zu 3 Metern erreichen. Die massiven Hinterbeine sorgten für eine hohe Geschwindigkeit und dürften sich daher perfekt für die weiten Ausritte in ARK: Survival Evolved eignen. Im Spiel sind die Kängurus sogar noch einmal größer und bieten sogar in ihrem Beutel Platz für Spieler, die von da aus mit Maschinengewehren auf anderen Dinos schießen können. Da soll noch einer sagen, Paläontologie sei langweilig.

Neben den Känguruhs gibt es in ARK: Survival Evolved jetzt auch die Möglichkeit, Verbünde aus mehreren Stämmen zu Gründen, um ein Kollektiv zu schaffen, das sich gegenseitig unterstützt.

Habt ihr die Känguruhs schon ausprobiert?

moviepilot Team
Radegast Hannes Rossow
du folgst
entfolgen
Ich bin ein professioneller Motocross-Champion mit Abschlüssen in Kunstgeschichte und Paläontologie, der Picasso/Dinosaurier-relevante Kriminalfälle in seiner Freizeit aufklärt.

Deine Meinung zum Artikel ARK: Surival Evolved hat jetzt auch prähistorische Riesenkängurus