Sequel auf dem Weg

Destiny hat besten Franchise-Launch aller Zeiten

Destiny war stets als großes Franchise geplant
© Activision
Destiny war stets als großes Franchise geplant

Neben Watch Dogs war ohne Frage Destiny der Titel, dessen Hype im Vorfeld ungemein groß war. Wie auch Watch Dogs konnte Destiny allerdings nicht ganz überzeugen. Der Mix aus RPG und Shooter ist zwar ein gutes Spiel, allerdings mangelt es an Abwechslung und auch in puncto Handlung bleiben zu viele Wünsche offen.

Nichtsdestotrotz verkauft sich der Titel laut Publisher Activision blendend. Demnach legte Destiny den bislang erfolgreichsten Start eines Franchises hin. Das Spiel generierte 500 Millionen Dollar an Einnahmen und weist momentan 9,5 Millionen aktive Spieler vor. Wie Bungie in einer Statistik zeigte, verbringen Guardians unter der Woche im Schnitt drei Stunden pro Tag mit dem Game, am Wochenende sogar vier.

Am 9. Dezember erscheint mit The Dark Below die erste Erweiterung zu Destiny. Entwickler Bungie werkelt bereits an einem Sequel zum Online-Shooter, was aufgrund des Erfolgs keine Überraschung sein dürfte. Außerdem ist das Franchise stets als mehrere Teile umfassendes Projekt geplant worden.

moviepilot Team
SetupWizard Philipp Neubauer
du folgst
entfolgen
Alles runter.
Das könnte Dich interessieren

Deine Meinung zum Artikel Destiny hat besten Franchise-Launch aller Zeiten