Kostenlos anschaubar

Die große Atari-Doku zur E.T.-Ausgrabung ist da

Sehenswert.
© Microsoft
Sehenswert.

Die Meldung ging wie ein Lauffeuer durch die Medien und wurde nicht nur von der Videospielpresse aufgegriffen: Nach 30 Jahren unter der Erde hat eine Ausgrabung fast 800.000 Atari-Spiele aus der Wüste von New Mexiko zutage getragen. Ein Großteil davon bestand aus Exemplaren von E.T. the Extra-Terrestrial, dem damaligen, legendär schlechten Lizenztitel zum Hollywood-Blockbuster. Einige der Cartridges wurden mittlerweile auf eBay angeboten und für mehrere hundert Dollar verkauft.

Die Ausgrabung, die von Microsoft angetrieben wurde, ist der Mittelpunkt der Dokumentation Atari: Game Over, die jetzt kostenlos für alle Interessierten zur Verfügung steht. Da auch hier Microsoft hinter dem Projekt steht, erscheint die Doku über Xbox Live. Besitzer der entsprechenden Konsolen können also ganz einfach ihren Xbox Live-Account bemühen.

Alle anderen schauen vorerst in die Röhre. Die Regie bei Atari: Game Over wurde von Zak Penn übernommen, der unter anderem an den Drehbüchern von Marvel's The Avengers, Der unglaubliche Hulk und X-Men: Der letzte Widerstand mitgearbeitet hat.

Schaut ihr rein?

moviepilot Team
Radegast Hannes Rossow
du folgst
entfolgen
Ich bin ein professioneller Motocross-Champion mit Abschlüssen in Kunstgeschichte und Paläontologie, der Picasso/Dinosaurier-relevante Kriminalfälle in seiner Freizeit aufklärt.

Deine Meinung zum Artikel Die große Atari-Doku zur E.T.-Ausgrabung ist da