Doom
© Bethesda
Doom

Doom — Neuer Trailer zeigt die Multiplayer-Modi

Doom - Verpasse keine News!
du folgst
entfolgen

Doom besaß dank seiner aktiven Modding-Community bereits 1993 einen funktionieren Multiplayer-Modus und auch der neueste Ableger des Franchises, der dieses Jahr erscheinen wird, will dieses Erbe einer starken Mehrspieler-Komponente fortführen. Ein neuer Trailer, den ihr oben im Header finden könnt, stellt sechs Spielmodi vor, in denen ihr anderen Spielern ab Mai ordentlich eins vor den Latz knallen dürft.

Mehr: Doom kommt ungeschnitten mit USK 18-Freigabe

Seelenernte schickt euch in ein klassisches Team-Deatmatch, in dem allerdings nicht eure Abschüsse Punkte bringen. Stattdessen müsst ihr die Seele des verstorbenen Gegners einsammeln, der diese im Moment seines Ablebens fallen lässt. Nur so kann euer Team den Sieg erlangen. Allerdings kann auch ein Team die Seelen der eigenen Kameraden aufsammeln, um den Punktgewinn zu verhindern. Ein ähnlicher Spielmodus erfreut sich derzeit bei Call of Duty: Black Ops 3 ebenfalls größter Beliebtheit und dürfte das klassische Team-gegen-Team-Spiel um eine unterhaltsame strategische Komponente erweitern.

Hin und wieder erscheinen außerdem Dämonenrunen auf dem Schlachtfeld. Sammelt ihr diese ein, werdet ihr selbst zum Dämon und jeder eurer Kills lässt das Opfer direkt zwei Seelen verlieren. Der Tod eines Dämons ist schließlich ganze fünf Seelen wert.

Mehr: Devil Daggers verkürzt eure Wartezeit auf DOOM

Freeze Tag ist eine sehr skurrile Abwandlung des traditionellen Fangen-Spiels. Eure Schüsse machen eure Feinde zu Eisblöcken, die vom gegnerischen Team wieder aufgetaut werden können. Werden eingefrorene Spieler angeschossen oder angerempelt, so rutschen sie einige Meter durch den Level. Gewonnen hat das Team, das zuerst alle Gegner in Eis gehüllt hat.

Der Modus Kriegspfad ist eine leichte Abwandlung des klassischen Erobern und Halten. Im Falle von Doom sind die Eroberungspunkte allerdings ständig in Bewegung und verlangen daher von euch strategisches Verständnis und Zusammenarbeit.

Vorherrschaft verteilt drei stationäre Eroberungspunkte auf der Karte, die von euch eingenommen und gehalten werden müssen. Team Deathmatch und Clan Arena sind wohl die einfachsten Spielmodi und schicken zwei oder mehrere Teams in den Kampf gegeneinander.

Mehr: DOOM — So lange braucht ihr für die Singleplayer-Kampagne

Bei allen Spielmodi spielen die Dämonenrunen eine wichtige strategische Rolle, die ihren Besitzer vorübergehend zum übermächtigen Soldaten machen. Damit gesellt sich zu jeder Mehrspieler-Runde eine unvorhersehbare Komponente hinzu.

Auf dem Papier klingen diese Multiplayer-Modi wirklich interessant und unterhaltsam, allerdings wird der Praxis-Test zeigen müssen, wie viel Spaß in einem modernen Doom noch stecken kann.

Doom erscheint am 13. Mai 2016 für PC, PS4 und Xbox One.

Wie klingen die Spielmodi in euren Ohren?

moviepilot Team
R3nDom Dom Schott
du folgst
entfolgen
Ich weiß doch auch nicht.
Das könnte Dich interessieren

Deine Meinung zum Artikel Doom — Neuer Trailer zeigt die Multiplayer-Modi

257449fe9de04eb08ec9fac0944a83e8