EA verrät versehentlich schwache Verkaufszahlen der Xbox One

Xbox One
© Microsoft
Xbox One

Weil die Xbox One Microsofts Erwartungen nicht erfüllt, veröffentlicht der Konzern mittlerweile keine Verkaufszahlen mehr. Während Sony damit prahlt, wie viele PS4-Exemplare verkauft wurden, wissen wir es bei der Xbox One also nicht so genau. Aber der Publisher Electronic Arts könnte jetzt den entscheidenden Hinweis darauf geliefert haben: Blake Jorgensen gibt an, mit einer geschätzten Zahl von 55 Millionen Systemen zu rechnen – kombiniert.

Mehr: Microsoft plant Nachfolger für Xbox One

Sony hat nach eigenen Angaben knapp 36 Millionen PS4-Exemplare verkauft. Nach Adam Riese bleiben also noch rund 19 Millionen übrig, die auf die Xbox One entfallen. Folgendes hat EAs Blake Jorgensen laut Eurogamer im Detail gesagt:

Unsere Schätzung sind 55 Millionen Einheiten da draußen, was wirklich jede Vorhersage für dieses Jahr übertroffen hat und jetzt fast 50% höher liegt als im vorherigen Konsolen-Zyklus. All das ist sehr, sehr positiv.

Selbiges gilt natürlich auch für Sony und die PS4. Aber auch wenn die Xbox One Verkaufszahlen-technisch hinten liegt, schlägt sie sich immer noch besser als die Xbox 360 zur gleichen Zeit nach Release. Aber Microsoft soll es sowieso nicht nur ums Konsolen-Geschäft gehen, sondern auch um Dinge wie Windows 10, Minecraft und derlei mehr. Selbstverständlich will der Konzern aber trotzdem so viele Konsolen wie möglich unters Volk bringen, unter anderem auch, um Xbox Live weiter zu verbreiten.

Welche Konsole besitzt ihr, welche mögt ihr lieber?

moviepilot Team
Mave David Molke
du folgst
entfolgen
"Im Kino Schlafen heißt: dem Film vertrauen."
Das könnte Dich interessieren

Deine Meinung zum Artikel EA verrät versehentlich schwache Verkaufszahlen der Xbox One

96c35ff1fb43428b93d68a79a122f81a