Fallout 4 – Erste Details & Release-Infos zu den DLCs

Fallout 4
© Bethesda
Fallout 4
Fallout 4 - Verpasse keine News!
du folgst
entfolgen

Den Anfang macht im März Automatron. Hier treibt ein Mechaniker mit diesem Namen sein Unwesen und lässt die bösen Robobrains auf euch los. Wenn ihr diese allerdings zur Strecke bringt, winken euch neue Teile zum Bauen. Oder ihr rüstet euren eigenen Roboter weiter auf. Dafür habt ihr zig Möglichkeiten der Anpassung, vom Aussehen über Rüstung bis zu den Fähigkeiten, Waffen und den Farben eures Roboter-Kumpels.

Weiter geht es im April mit Wasteland Workshop. Wie der Name es vermuten lässt, geht es dabei vor allem um mehr Optionen beim Siedlungsbau. Weiterhin könnt ihr eigene Käfige bauen, in denen ihr alle erdenklichen Kreaturen des Ödlands fangen könnt. Und wozu? Natürlich, um sie in Kämpfe gegen die Wesen anderer Bewohner zu schicken.

Im Mai geht es zuletzt hinaus auf das weite Meer, zu der namensgebenden Insel Far Habor. Hier habt ihr eine eigene Storyline vor euch, mehr Quests und eine von Strahlung verseuchte Welt als das Ödland. Eure Aufgabe ist die Suche nach einer jungen Frau, doch schon bald werdet ihr mitten in den Konflikt zwischen Synths, den Kindern des Atoms und den Anwohnern gezogen.

All diese Inhalte sind einzeln für 9,99€ (Automatron), 4,99€ (Wasteland Workshop) und 24,99€ (Far Habor) erhältlich. Sie sind auch Teil des Season Pass. Dieser wird ab dem 01. März 49,99€ kosten, bis dahin ist er noch für 24,99€ zu haben.

Was haltet ihr von den Inhalten? Lohnt sich dafür schon der Season Pass?

Community Autor
du folgst
entfolgen
Das könnte Dich interessieren

Deine Meinung zum Artikel Fallout 4 – Erste Details & Release-Infos zu den DLCs

1ba1fa22a6db45d8b4af67ae0ed46dc5