Fallout 4 — Mods bringen The Legend of Zelda ins Ödland

Ein Pip-Boy aus der Welt von Hyrule
© Bethesda / Siliconera
Ein Pip-Boy aus der Welt von Hyrule
Fallout 4 - Verpasse keine News!
du folgst
entfolgen

Fallout 4 bietet viel Stoff, um einen wesentlichen Teil eurer Freizeit investieren: Immer neue Geheimnisse werden gelüftet und ganze Schlösser aus dem Boden des Ödlands gestampft. Doch die Welt der Post-Apokalypse, die Bethesda mit ihrem Rollenspiel entworfen hat, reicht vielen Abenteurern bereits nicht mehr und so werden nach und nach die Mods erkundet. Zwei dieser kostenlosen Erweiterungen bringen nun die Welt von The Legend of Zelda nach Boston und peppen die graue Landschaft ordentlich auf.

Mehr: Fallout 4 — Das sind die besten Mods des Ödlands

Die Mod The Legend of Zelda Master Sword – Chinese Officer Sword mod verändert die Texturen des chinesischen Offizierschwerts im Spiel so, dass es wie das legendäre Schwert von Link aus The Legend of Zelda: Ocarina of Time aussieht. Selbstverständlich könnt ihr damit auch kämpfen!

Die zweite Modifikation des Bastlers Maartman verändert das Aussehen eures Pip-Boys und gestaltet ihn in den typischen Farben des The Legend of Zelda-Franchises um. Auf dem Gehäuse des Geräts finden ein kleiner Link, ein Triforce-Logo und ein Zelda-Schriftzug Platz. Oben findet ihr ein Bild davon, wie ihr euch den umgestalteten Pip-Boy vorstellen müsst.

Am einfachsten gelingt die Installation der Mods über die Seite Nexusmods — doch Vorsicht: Neue Patches, die für das Hauptspiel von Bethesda veröffentlicht werden, könnten jederzeit euren Spielstand sabotieren, wenn ihr ausgiebig Mods benutzt.

Welche Mods laufen bei euch derzeit schon?

Community Autor
du folgst
entfolgen
Ich weiß doch auch nicht.

Deine Meinung zum Artikel Fallout 4 — Mods bringen The Legend of Zelda ins Ödland