Hacker stellen Xbox One-DevKit online

Können wir jetzt selber Xbox One-Spiele programmieren?

Jeder soll mit der Konsole arbeiten dürfen
© H4LT
Jeder soll mit der Konsole arbeiten dürfen

Microsoft hat in letzter Zeit wohl etwas Pech, wenn es um die Aktivitäten von Hacker-Gruppen geht. Nach den Angriffen von Lizard Squad, die zeitweise Xbox Live offline stellten, geht ein Netzwerk von Online-Aktivisten mit der Nachricht an die Öffentlichkeit, dass es ihnen gelungen ist, das Development Kit der Xbox One online zu stellen und dass sie es frei zur Verfügung stellen.

Das Development Kit wird von Entwicklern benötigt, um auf alle Tools der Xbox One zugreifen zu können, mit denen die Spiele und Applikationen für Microsofts neuster Heimkonsole entwickelt werden. Auf ihrem Twitter-Profil stellt die Gruppierung, die auf den Namen H4LT hört, verschiedene Screenshots, Clips und Download-Möglichkeiten online, was die Glaubwürdigkeit erhöht.


Trotz dieses Leaks wird es wohl noch etwas dauern, bis wir daheim gebastelte Software auf unserer Xbox One begrüßen können. Zwar haben die Tüftler dieser Welt nun die Möglichkeit eigene Programme zu entwerfen, für die Veröffentlichung muss aber weiterhin Microsoft das Okay geben. Noch steht ein Statement des Konzerns aus, aber wir können davon ausgehen, dass sich die Begeisterung in Grenzen halten wird.

H4LT begründet den Leak und die Veröffentlichung des DevKits mit dem Wunsch, dass viele Köpfe mehr erreichen als einige wenige. Je mehr Leute an Software arbeiten, desto größer ist die Kreativität und je mehr Leute sich daran versuchen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Weg gefunden wird, die Restriktionen von Microsoft zu umgehen und die Programme für alle zugänglich zu machen.

Was haltet ihr von dieser Maßnahme? Auf welcher Seite steht ihr?

moviepilot Team
Radegast Hannes Rossow
du folgst
entfolgen
Ich bin ein professioneller Motocross-Champion mit Abschlüssen in Kunstgeschichte und Paläontologie, der Picasso/Dinosaurier-relevante Kriminalfälle in seiner Freizeit aufklärt.
Das könnte Dich interessieren

Deine Meinung zum Artikel Können wir jetzt selber Xbox One-Spiele programmieren?

83c7b6ca959148128292c7dd51a25747