LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht & einer spannenden Zukunft

LEGO: Star Wars
© Warner Bros.
LEGO: Star Wars
moviepilot Team
freakingmuse Rae Grimm
du folgst
entfolgen
Ich mache Dinge mit Worten und Videospielen und brauche dafür sehr viel Kaffee.
LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht - Verpasse keine News!
du folgst
entfolgen

Elf Jahre ist es her seit wir mit Lego Star Wars zum ersten Mal in eine Klötzchen-Galaxie weit, weit entfernt reisten. Über 20 Spiele später schlugen die Lego-Videospiele mit Lego Dimensions im vergangenen Jahr eine neue Richtung ein und mischten — ganz im Stil der echten Bausteinchen — alle möglichen Franchises wild durcheinander. Damals schrieb ich, dass LEGO Dimensions das Beste war, was Lego-Spielen passieren konnte. Nun steht mit LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht der nächste klassische Teil der Lego-Reihe vor der Tür, der einem eher enttäuschenden Lego Marvel's Avengers folgt. Für mich stellt sich nun die Frage, ob die klassische Reihe nach der Veröffentlichung von Lego Dimensions überhaupt noch eine Zukunft hat und wie diese aussehen wird.

Um das zu beantworten, folgte ich einer Einladung von Warner Bros., um nicht nur LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht anzuspielen, sondern auch um mit Lead Story Designer Graham Goring darüber zu sprechen, was das neue Spiel so besonders macht und welche Überraschungen die Zukunft für Lego-Fans bereit hält.

Anders als andere Lego-Spiele zuvor versammelt LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht nicht mehrere Episoden in einem Spiel, sondern wie der Name verrät nur Star Wars: Episode VII, wenn auch in einer erweiterten Fassung. Anstatt sich einzig auf die Lego-Umsetzung der Inhalte aus dem Blockbuster von J.J. Abrams zu kümmern, schuf das Team zusätzlich zu den elf Leveln aus dem Film noch sieben exklusive Story-Level. Sie lassen euch neue Abenteuer in der Zeit zwischen Die Rückkehr der Jedi-Ritter und Das Erwachen der Macht erleben. Das heißt aber nicht, dass sie Canon sind.

Ich weiß nicht, ob du es bemerkt hast, aber es gibt nur sehr wenige kleine Lego-Plastikmenschen [im Film]. Hauptsächlich die Droiden. Die Hauptdarsteller sind nicht aus Lego. Lucas[film] haben uns ihren Segen gegeben, was wir machen können, aber es ist nicht Canon. Ich durfte Charaktere erfinden und einige von ihnen sind sehr albern und bekloppt. Und während sie zwar in die Welt von Lego Star Wars passen, passen sie nicht in die Welt von Star Wars.

erklärt Graham Goring. Allgemein hatte das Team von TT Fusion eine Menge Freiraum, was die Klötzchen-Umsetzung des Science-Fiction-Blockbusters anging. Zu verdanken ist das vor allem den sieben Hubs, die als Basis für die Missionen an unterschiedlichen Orten dienen. Einige von ihnen sollen so absurd sein, dass Graham Goring selbst überrascht sei, dass sie damit davongekommen seien. Wenn wir daran denken, dass es sich um ein Lego-Spiel handelt, fällt es leicht, ihm das zu glauben.

Um dafür zu sorgen, dass Fans auch tatsächlich eine echte Star Wars-Erfahrung erleben dürfen, arbeitete das Entwicklerstudio eng mit Lucasfilm zusammen, die alles absegneten und grünes Licht für eigene Ideen gaben.

Wir haben sieben Story-Level, die zu den Ereignissen des Films hinführen und mit ihnen hatten wir ein wenig Freiheit, da wir für diese Cutscenes keine Dialoge aus dem Film nehmen mussten, sondern eigene schreiben konnten, was sehr cool war. Lucasfilm kamen quasi zu uns mit der Idee dieser Level, wir haben sie umgesetzt und dann ging es hin und her. Aber ja, für eine IP hatten wir sehr viel Freiraum.

Um diese neuen Cutscenes, aber auch das Gameplay selbst lebendiger zu machen, holten sich TT Fusion und Warner Bros. Bros die Original-Darsteller aus Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht ins Studio und ließen sie neue Dialoge einsprechen. Anders als in anderen Lego-Spielen herrscht kein unnatürliches Schweigen, wenn ihr euch nicht gerade in einer aus dem Film übertragenen Cutscene befindet. Stattdessen plaudert Daisy Ridley als Rey mit BB-8 oder gibt John Boyega Anweisungen während sie den Millennium Falken fliegt und Adam Driver lebt als Kylo Ren sein Darth Vader-Fandom auf eine absurd-komische Art aus, die auf all die Witze eingeht, die es seit Kinostart um ihn gibt.

LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht steckt euch direkt hinter das Steuer des Millennium Falcons und schickt euch in Dogfights, Arena-basierte Flugschlachten und mehr. Insgesamt gibt es 40 spielbare Charaktere, Kreaturen und Fahrzeuge sowie über 200 freischaltbare und anpassbare Charaktere, denen ihr erstmals auch selbst Fähigkeiten geben könnt.

Das gehört nicht zu den einzigen Änderungen, die in LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht auf euch warten. Neu eingeführt wurde auch der Multi-Build. Dieses Feature ermöglicht es euch, anstatt wie zuvor drei statt nur einen einzigen Gegenstand aus den digitalen Lego-Steinchen zu bauen, um Aufgaben zu lösen. Sicher, eine große Herausforderung ist es noch immer nicht, es bringt aber durchaus mehr Abwechslung in das familienfreundliche Action-Adventure. Zusätzlich verstecken sich gerade für BB-8 einige Minispiele in der Umgebung, die speziell auf die Fähigkeiten des kleinen Droiden zugeschnitten wurden. All die kleinen und großen Neuerungen sollen dafür sorgen, dass sich der neueste Teil der Lego-Reihe trotz seiner Vorgänger noch frisch anfühlt.

Ich glaube, wir waren sehr darauf bedacht, jede Menge neue Ideen in [dieses Spiel] zu packen. Wir haben den Multi-Build, die Blaster Battles, die Fahrzeug-Level. Es hilft wirklich, eine IP wie Star Wars zu haben, die all das möglich macht. So etwas wie Blaster Battles würdest du in keinem anderen Lego-Spiel sehen. Ich glaube, wir sind darauf bedacht, nicht dasselbe Spiel wieder und wieder zu machen, weil es auch uns keinen Spaß macht. Also versuchen wir innovativ zu sein und mit diesem Spiel haben wir das mehr als mit jedem anderen geschafft.
Es ist schwierig, denn du willst natürlich nichts kaputt machen, was funktioniert. Aber die Leute langweilen sich, wenn du immer dasselbe machst, daher ist es das beste für sie, wenn wir Dinge neu halten.

LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht beinhaltet wie bereits erwähnt nur den ersten Teil der neuen Filme. Ob jede Episode ihre eigene Lego-Adaption erhält, konnte mir Graham Goring nicht beantworten. Für ihn ergibt es allerdings Sinn, sich auf nur ein Spiel pro Film zu konzentrieren, anstatt eine komplette Reihe in einen Titel zu stecken wie beispielsweise bei LEGO Jurassic World oder LEGO Der Hobbit.

Ich glaube, es hat genau die richtige Größe. Elf Level fühlen sich gut an, weil du nicht viele Handlungsstücke aus dem Film schneiden musst. Du kannst dem Film gerecht werden.

Die Teile, die TT Fusion schnitt, fielen vor allem aus atmosphärischen Gründen aus, da sie nicht zum Rest des leichtherzigen Adventures passten. Stattdessen fanden neue Szenen ihren Weg in LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht, die unter anderem aus dem Begleitroman stammen und es nicht in den Kinofilm schafften.

Star Wars-Fans, die also nach einer Möglichkeit suchen, mehr Zeit mit Rey, Finn, Poe und Co zu verbringen, bevor Episode VIII heraus kommt, sollten also auf ihre Kosten kommen, denn bisher macht LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht sowohl inhaltlich als auch spielerisch einen sehr guten Eindruck. In jedem Fall ist es schon allein optisch das hübscheste Lego-Spiel, das ich je gespielt habe, da gerade in die Hintergründe sehr viel Arbeit geflossen ist.

Wie es danach für die Lego-Figürchen weiter geht, bleibt vorerst abzuwarten. Trotz Graham Gorings Nicht-Antwort bezüglich weiterer Lego Star Wars-Spiele dürfen wir sicherlich davon ausgehen, dass das Erwachen der Macht nicht das letzte Klötzchen-Abenteuer in einer Galaxie weit, weit entfernt bleibt.

Wenn es nach dem Lead Story Designer geht, dann würde er sich allerdings gerne noch einen ganz anderen Kindheitstraum erfüllen:

Doctor Who, denn ich liebe Doctor Who. Es ist ein massiver Teil meiner Kindheit genau wie Star Wars. Jetzt, nachdem ich Star Wars gemacht habe, würde ich es lieben [Doctor Who umzusetzen]. Wir hatten ein wenig davon in Lego Dimensions, aber ein ganzes Spiel? Das wäre super. Oder Dark Souls. Ich liebe Dark Souls als Spiel. Ich weiß, es ergibt keinen Sinn und würde auch nicht funktionieren, aber ... Es hat nicht genug Charaktere. Momentan haben wir über 200 und die ganze [Dark Souls-]Reihe hat ungefähr 50.

Auf meine Anmerkung, dass er einfach jede Menge erfinden müsste, antwortete er:

Ach ja, ich bin dabei, wenn du dabei bist. Super, los geht's, es ist offiziell: Wir machen Lego Dark Souls! ... Es ist nicht offiziell.

Schade eigentlich. Falls er seine Meinung doch noch ändert, dann habt ihr es hier zuerst gehört: Lego Dark Souls ist (nicht) offiziell bestätigt!

LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht erscheint am 28. Juni 2016 für PC, PS3, PS4, PS Vita, Xbox 360, Xbox One, Nintendo 3DS und Wii U.

moviepilot Team
freakingmuse Rae Grimm
du folgst
entfolgen
Ich mache Dinge mit Worten und Videospielen und brauche dafür sehr viel Kaffee.

Deine Meinung zum Artikel LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht & einer spannenden Zukunft

8f195fbac2c64d7da3cd771efe8d6664