Microsoft könnte das Verleihen digitaler Titel doch erlauben

Lässt die Xbox One euch bald digitale Spiele verleihen?
© Microsoft
Lässt die Xbox One euch bald digitale Spiele verleihen?

Microsoft hat 2013 mit seiner Ankündigung zur Xbox One extrem viel Unmut von Fans auf sich gezogen. Eine Konsole, die immer online ist und euch alte Spiele nicht mehr verkaufen lässt? Das wollten die wenigsten und Microsoft hat den lauten Protesten nachgegeben. Leider sind dabei auch einige Features verloren gegangen, die unglaublich interessant gewesen wären. Laut Mika Ybarra, Chef-Entwickler der Xbox One, könnte aber das Verleihen digitaler Titel doch noch Realität werden.

Mehr: Microsoft will Xbox One, PC & PS4 gemeinsam spielen lassen

Im Interview mit Gameinformer hat Ybarra das Modell von Steam als mögliches Vorbild genannt. Dieses lässt einen PC und Accounts autorisieren, die Zugriff auf die eigenen Spiele bekommen. Wenn ein anderer Account gerade das eigene Spiel spielt, kann man selbst allerdings nicht gleichzeitig spielen. In dem Sinne ist es also wie beim Verleihen eines physischen Spiels. Da Microsoft aktuell an Universal Windows Platform für Xbox One und PC arbeitet, kommt gerade eben auch die Frage nach einem möglichen Verleihen digitaler Titel auf. Das Modell der UWP soll auf jeden Fall möglichst simpel sein und dem Spieler mehr Freiheiten lassen als es aktuell der Fall ist.

Mehr: Was die PS4 noch leisten muss, bevor die PS5 kommen kann

Die eigentlich geplante Online-Ausrichtung der Xbox One hätte das Sharen digitaler Inhalte mit anderen Spielern problemlos erlaubt. Dass man digitale Spiele nicht verleihen oder gebraucht verkaufen kann, ist für viele ein großer Kritikpunkt und der Grund, wieso noch immer viele lieber zu physischen Version eines Spiels greifen.

Würdet ihr digitale Spiele gerne verleihen?

Community Autor
du folgst
entfolgen

Deine Meinung zum Artikel Microsoft könnte das Verleihen digitaler Titel doch erlauben

4b980c1f8d8245cfa39617985f26bb90