Good night, white pride

Nazis beherrschen die Welt im Wolfenstein-Trailer

Alternative Geschichtsschreibung à la Wolfenstein: The New Order
© Bethesda Softworks
Alternative Geschichtsschreibung à la Wolfenstein: The New Order

Die Fußball-Weltmeisterschaft 1950 wäre wohl etwas anders ausgegangen, wenn Adolf Hitler noch an der Macht gewesen wäre. Auch sonst wäre wohl einiges anders gekommen, als es jetzt in unseren Geschichtsbüchern steht. Das suggeriert zumindest der neue Trailer zu Wolfenstein: The New Order. Das Videospiel schreibt die Geschichte um und spielt in einem alternativen 1960. Das dritte Reich regiert die ganze Welt, die Nazis haben den Zweiten Weltkrieg gewonnen. Das bedeutet nichts Gutes für die gesamte Weltbevölkerung, Minderheiten werden unterjocht und vernichtet. Die Nazis haben eine ganze Reihe von Superwaffen entwickelt, mit denen sie ihre perfiden Pläne und Allmachtsfantasien umsetzen. Hier kommen wir ins Spiel: Als William “B.J.” Blazkowicz schließen wir uns dem Widerstand in Europa an und zetteln eine Revolution an.

Mehr: Lasst uns Dystopie spielen

Wer schon einen Teil des Franchises gespielt hat oder auch nur vom legendären Original gehört hat, weiß, was das heißt: Wir ballern uns in der Ego-Perspektive durch Horden von Nazis. Dabei gehen wir alles andere als zimperlich zu Werke und geben den Fieslingen zünftig Saures. So zünftig, dass die meisten bisherigen Teile der Reihe in Deutschland indiziert wurden. Obwohl wir eigentlich in allen Wolfenstein-Spielen gegen die Nazis zu Felde ziehen, wurden in einigen deutschen Fassungen sämtliche Hakenkreuze und sonstiges Nazi-Zeug wegretuschiert – verstehe das, wer will. Wie auch immer: im neuen Teil bekommen wir es zusätzlich mit diversen roboterartigen Kampfmaschinen zu tun, die auch in einem Steampunk-Universum gut aufgehoben wären.

Mehr: Mass Effect-Film: Ja zum weiblichen Commander Shepard

Der wieder mal sehr filmisch geratene Trailer schafft eine extrem ungemütliche und bedrohliche Atmosphäre. Wir sehen Nazi-Ärzte, die blutige Experimente an lebenden Menschen durchführen und reihenweise Hinrichtungen von Widerständlern. Die bisherigen Trailer zu Wolfenstein: The New Order begleitet obendrein ziemlich spezielle Musik. Mit Neumond Recordings wurde eigens ein fiktives Musik-Label ins Leben gerufen, um das Spiel zu bewerben. Die Idee dahinter: Wie würde Nazi-Popmusik aus den 1960er Jahren klingen? Ziemlich furchteinflößend, das Ganze. Ab dem 20.05.2014 können wir uns in den dystopischen Kampf gegen die Nazis stürzen. Es wird laut.

Wie findet ihr den Trailer? Was haltet ihr generell von Wolfenstein?

Community Autor
du folgst
entfolgen
"Im Kino Schlafen heißt: dem Film vertrauen."

Deine Meinung zum Artikel Nazis beherrschen die Welt im Wolfenstein-Trailer