Neues Age of Empires – Bill Gates schaut, was er machen kann

Age of Empires II
© Microsoft
Age of Empires II

Microsofts Gründer, Bill Gates, hat inzwischen mit seiner Firma nicht mehr allzu viel zu tun. Bei einem AMA auf Reddit hat das einen Nutzer trotzdem nicht davon abgehalten, sich mal nach dem Stand eines neuen Age of Empires zu erkundigen. Und die Antwort von Bill Gates? Er wird mal anfragen und würde gerne von den Spielern wissen, wie viele neue Reiche (englisch "empires") denn gebraucht werden. Eine schöne Vorstellung, dass dieser Kommentar gleich auf mehrere neue Projekte hinweisen könnte.

Mehr: Bekommt Dragon Age einen Strategie-Ableger?

Das letzte neue Age of Empires-Spiel war eine Online-Variante aus dem Jahr 2011, 2014 ist mit Age of Empires: Castle Siege der Nachfolger erschienen, der in dieselbe Richtung geht. Der Titel ist auch mobil spielbar. Age of Empires III ist bisher der letzte Volltitel gewesen und erschien 2005, 2006 gab es dann noch eine Erweiterung für das Strategiespiel. Daher wäre die Zeit in der Tat reif für etwas Neues. Ob das nun allerdings durch Bill Gates angestoßen wird, ist doch eher fraglich. Immerhin arbeitet er seit 2007 nicht mehr selbst bei Microsoft, sondern ist nur noch administrativ tätig. Aber vielleicht reicht eine Anfrage vom Firmengründer ja trotzdem, um Age of Empires wieder zurückzuholen.

Würdet ihr ein neues Age of Empires spielen?

Community Autor
du folgst
entfolgen
Das könnte Dich interessieren

Deine Meinung zum Artikel Neues Age of Empires – Bill Gates schaut, was er machen kann