Horror zum Eintauchen

Resident Evil-Macher sehen Potential in Virtual Reality

Resident Evil: Revelations 2
© Capcom
Resident Evil: Revelations 2
Geht es nach Michiteru Okabe, Produzent vom kommenden Resident Evil: Revelations 2, erwartet uns in der Zukunft vielleicht ein Virtual Reality-Game der Resident Evil-Reihe. Zumindest zeigte er sich in einem Interview mit GameInformer über Revelations 2 und die Zukunft der Resident Evil-Reihe begeistert von den Möglichkeiten der neuen Technologie (zitiert nach VG 24/7):
Ich denke, es macht Sinn. Nachdem wir von 2D zu 3D gewechselt sind, ist es jetzt an der Zeit, sich mit diesen Welten zu umgeben anstatt nur einen Bildschirm vor sich zu haben. […] Es werden zweifelsohne einige wirklich fesselnde VR-Spiele erscheinen.

Konkret berge Virtual Reality-Technologie besonderes Potential bei Horror-Games:

Ich denke, es macht besonders bei Horrorspielen Sinn, wo das Eintauchen in die Spielwelt vielleicht wichtiger ist als in anderen Spielen. Ich denke, wir sollten definitiv darüber nachdenken, was wir mit dieser Technologie in der Zukunft machen können.

Ebenfalls im GameInformer-Interview erklärte Resident Evil HD-Produzent Yoshiaki Hirabayashi, dass Capcom einen VR-Prototyp der Villa aus dem Original Resident Evil erstellt habe. Sollte es nach der HD-Version noch ein weiteres Remake geben, werde es ein VR-Spiel werden, scherzte er.

Zunächst einmal erscheint jedoch Anfang 2015 Resident Evil Revelations 2 für PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One und PC. Das Spiel wird zunächst in vier wöchentlichen Episoden zum Download angeboten, später jedoch auch als Disc erscheinen.

Seht ihr ebenfalls Potential in einem Virtual Reality-Game aus der Resident Evil-Reihe?

Community Autor
du folgst
entfolgen
Das könnte Dich interessieren

Deine Meinung zum Artikel Resident Evil-Macher sehen Potential in Virtual Reality