Silent Hills ist auch im echten Leben ziemlich gruselig

Silent Hills - Verpasse keine News!
du folgst
entfolgen

Silent Hills ist vermutlich schon auf dem besten Weg zur Videospiellegende. Mehr wird wohl auch nie aus dem Horrorspiel von Hideo Kojima und Guillermo del Toro werden. Trotzdem gibt es immer wieder Fans, die alles tun, um die Aufmerksamkeit ihrer Idole auf sich zu lenken — und sie vielleicht zum Umdenken zu bewegen. Der neueste Streich ist nun ein Video, das die Handlung von P.T. in einer realen Umgebung nacherzählt.

Mehr: Silent Hills — Hideo Kojima & Norman Reedus befeuern neue Gerüchte

In dem Video geht ein Protagonist in Ego-Perspektive durch ein Haus, in dem er offenbar gefangen ist. Die Flure bilden einen Kreis und scheinen keinen Ausweg zu bieten. Auch Lisa und der Fötus im Waschbecken sind natürlich mit von der Partie. Der Horror funktioniert ähnlich gut wie im Spiel. Dabei hilft es auch, dass die Macher die Tonspur komplett aus dem Spiel übernommen haben. So sind all die unangenehmen Geräusche direkt zu hören und sorgen für die passende Atmosphäre.

Mehr: Hideo Kojima plant großes & exzentrisches Spiel unter Sony

Das Fan-Projekt soll ein Versuch sein, die Aufmerksamkeit von Kojima, del Toro und Schauspieler Norman Reedus auf sich zu lenken und scheint eine Bitte zu sein, die Entwicklung an Silent Hills wieder aufzunehmen. Dass das geschieht, dürfte eher unwahrscheinlich sein, beeindruckend ist das Projekt aber auf jeden Fall. (via Destructoid)

Hofft ihr noch, dass Silent Hills irgendwann erscheint?

Community Autor
du folgst
entfolgen
Das könnte Dich interessieren

Deine Meinung zum Artikel Silent Hills ist auch im echten Leben ziemlich gruselig

Eaf51777271f46e49c0eecd8d1cb7cc1