Sonys neuer Technik-Schmuck könnte verändern, wie ihr spielt

Sony nutzt die Technikmesse South by Southwest, um einige neue Entwicklungen zu präsentieren. Dabei handelt es sich aktuell noch um Prototypen, deren Designs und Funktionsweisen sich noch verändern können. Ähnlich wie Microsofts HoloLens funktioniert ein Projektor, der Bilder und Text erkennt und diese animiert. Diese animierten Modelle kann der Nutzer dann bewegen. Das gelingt ohne Brille oder andere Hilfsmittel. Die Technik könnte Strategiespiele direkt auf einem Tisch zum Leben erwecken, auf dem dann alle Einheiten auf einer echten Karte bewegt werden könnten.

Mehr: Sony gibt zu, dass Oculus Rift besser ist als PlayStation VR

Eine andere Neuheit ist ein kettenähnliches Gerät. Der Nutzer legt es sich um den Hals und bekommt etwa Neuigkeiten oder Wetterdaten. Die Kette kann auch Musik abspielen. Interessant daran ist, dass das ohne Kopfhörer funktionieren, aber für Umstehende extrem leise klingen soll. Damit könnte das Feature auch in der Öffentlichkeit Verwendung finden. Noch spannender: Die Kette kann mit dem sogenannten Ozon-Ring verbunden werden. Dieser erkennt Gesten des Nutzers und reagiert darauf.

Mehr: Bringt Sony einen VR-Handschuh für PS4 auf den Markt?

Beide Geräte in Kombination könnten vor allem für Virtual Reality-Projekte extrem spannend sein. Die Kette als unaufdringliches Soundsystem und der Ring für eine direkte Übertragung von Gesten ins Spiel könnten die Immersion für den Spieler extrem erhöhen. Ob in die Richtung schon Tests laufen, ist nicht bekannt.

Die Kette wurde gerade erst vorgestellt, der Ring Ende letzten Jahres. Erscheinungstermine gibt es für alle drei Produkte aktuell noch nicht.

Könntet ihr euch vorstellen, diese Gadgets zu nutzen?

Community Autor
du folgst
entfolgen

Deine Meinung zum Artikel Sonys neuer Technik-Schmuck könnte verändern, wie ihr spielt

6ea45e62f9754a12b714ca81d2272ed1