South Park: Der Stab der Wahrheit — So soll die TV-Serie vom Spiel profitieren

South Park: Der Stab der Wahrheit - Verpasse keine News!
du folgst
entfolgen

Die Entstehungsgeschichte von South Park: Der Stab der Wahrheit ist eine turbulente: Das Duo hinter South Park (die beiden Schöpfer Trey Parker und Matt Stone) haben bei Obsidian Entertainment angerufen und ihnen erklärt, dass sie große Fans von deren Rollenspielen sind — was die Entwickler zunächst für einen Scherz gehalten haben. Aber Trey Parker und Matt Stone waren wirklich am Telefon und meinten es ernst. Sie hatten sogar ein über 850-seitiges Skript parat — viel zu viel Material für das Rollenspiel. Darum hatten die Entwickler vorgeschlagen, einen Teil davon später als DLC zu veröffentlichen, was bei den South Park-Machern auf keine Gegenliebe stieß. Stattdessen wurde das Material für die TV-Show verwendet, wie die Leute von Did You Know Gaming? in ihrem neuen Video erklären.

Mehr: South Park: The Fractured But Whole angekündigt

Ursprünglich sollten wir in South Park: Der Stab der Wahrheit an den Sicherheits-Systemen und Alarmanlagen der Bewohner von South Park vorbeischleichen müssen. Die Spielmechanik wurde aus dem Spiel geschnitten, die Thematik hat es aber später in die South Park-Folge "Insecurity" geschafft. Außerdem sollte es im Spiel einen Kampf gegen Vampir-Kinder geben sowie einen gegen Hippies. Zwei ganze zusätzliche Spiel-Gegenden sind ebenfalls der Schere zum Opfer gefallen: Ein komplettes Örtchen, das von Kopf bis Fuß auf Weihnachten eingestellt ist, in dem Mr. Hanky lebt, sowie eine eigene Stadt in der Kanalisation von South Park. Dort wären wir auf Gnome und Krabben-Wesen gestoßen, die im Clinch miteinander liegen.

Mehr: Bisher unveröffentlichtes South Park-Spiel auf alter Xbox entdeckt

Desweiteren gab es Pläne, die Spielenden einem riesigen Affen-Drachen-Endgegner gegenüber treten zu lassen sowie eine ganze Mission, in der wir gegen eine Gruppe rothaariger Kinder gekämpft hätten. Obwohl viele dieser Ideen nicht im fertigen Spiel zu finden sind, hat es der brachiale Humor von South Park trotzdem in Der Stab der Wahrheit geschafft. Die völlig unzensierte Version des Spiels wurde allerdings nur in den USA veröffentlicht. Ubisoft hat in den anderen Fassungen freiwillig bis zu sechs Szenen herausgeschnitten.

Was haltet ihr von dieser Art des Recyclings?

moviepilot Team
Mave David Molke
du folgst
entfolgen
"Im Kino Schlafen heißt: dem Film vertrauen."

Deine Meinung zum Artikel South Park: Der Stab der Wahrheit — So soll die TV-Serie vom Spiel profitieren

4216012858c248078b8548f7b8219a5c