Star Wars Battlefront – Selbst John Boyega will Einzelspieler-Modus

John Boyega in Star Wars Episode VII
© Walt Disney
John Boyega in Star Wars Episode VII
Star Wars: Battlefront - Verpasse keine News!
du folgst
entfolgen

Einzelspielern bietet Star Wars: Battlefront bekanntlich recht wenig und schon gar keine umfangreiche Story-Kampagne. Das finden nicht nur viele Spieler schade, sondern auch Darsteller John Boyega, der den abtrünnigen Sturmtruppler Finn in der aktuellen Trilogie verkörpert. Doch während sich ein Großteil der Fans vor allem wünscht, auf diese Weise tiefer ins Star Wars-Universum abzutauchen, liefert Boyega zuerst eine recht überraschende Begründung für seinen Wunsch:

Werden Fans einen vollwertigen Offline-Story-Modus bekommen? Es ist ein spaßigerer Weg, die Steuerung zu lernen.

Mehr: Star Wars Battlefront — Entwickler verrät Inhalte des nächsten DLCs

Trotzdem weiß Boyega offenbar auch eine gute Geschichte zu schätzen. Schließlich können Solo-Spieler in Battlefront die sogenannten Missionen absolvieren. Die mochte er zwar nach eigenen Angaben sehr, wirklich zu genügen, scheinen sie ihm jedoch nicht:

Ob Boyega die Macher bei einem Besuch dazu bringen kann, Battlefront doch noch eine Singleplayer-Kampagne zu spendieren? Schwer vorstellbar. Doch eine nette Geste von offizieller Seite ist es so oder so:

Und vielleicht nehmen sich die Entwickler die Wünsche der Fans ja bei einem Nachfolger zu Herzen.

Star Wars: Battlefront erschien im vergangenen Jahr für PC, PS4 und Xbox One. John Boyega wiederum kehrt am 14. Dezember 2017 auf die Leinwand zurück, dann läuft Star Wars Episode 8 in den hiesigen Kinos an.

Wünscht ihr euch auch immer noch eine Singleplayer-Kampagne von Battlefront?

moviepilot Team
Tim_Hoedl Tim-Philipp Hödl
du folgst
entfolgen
Das könnte Dich interessieren

Deine Meinung zum Artikel Star Wars Battlefront – Selbst John Boyega will Einzelspieler-Modus

6ba7e14b93bd48fb9100ad0e4d8524e5