Stardew Valley-Macher spricht über Konsolen-Release & Zukunftspläne

Stardew Valley
© ConcernedApe/Chucklefish
Stardew Valley
Stardew Valley - Verpasse keine News!
du folgst
entfolgen

Stardew Valley sollte eigentlich nur eine Fingerübung werden und eine Lücke füllen. Denn Eric Barone aka ConcernedApe wollte sich selbst das Programmieren beibringen und hatte auf dem PC stets vergeblich nach einem Harvest Moon-Ersatz gesucht. Dann hat er vier Jahre lang an dem Spiel gebastelt und nun mit dem Ein Mann-Projekt einen massiven Hit gelandet.

Mehr: Die 7 besten Mods für Stardew Valley

Die Steam-Charts und Verkaufszahlen sprechen Bände und die Spieler danken es ihm. Game Informer und PC Gamer haben den Entwickler jetzt schon mal nach seinen Plänen für die Zukunft befragt. Er wünscht sich unter anderem, Stardew Valley auch auf den Konsolen zu veröffentlichen.

Ich will noch nicht einmal sagen, wann es für Konsolen kommen wird, aber es ist etwas, das ich wirklich gern tun will und das ich so bald wie möglich machen möchte. Aber ich habe einfach eine ganze Menge andere Sachen auf meiner Liste und ich muss mich entscheiden, welche Prioritäten sie haben.

Aktuell sind Patches offenbar besonders wichtig. Eric Barone hat in den letzten Tagen bereits mehrere Bugfixes veröffentlicht und sogar eigenhändig Speicherstände von Spielern repariert. Was daran liegt, dass er es sehr persönlich nimmt, wenn etwas nicht so funktioniert, wie es sollte. Schließlich sei er allein für Stardew Valley verantwortlich und wolle, dass alle damit den größtmöglichsten Spaß haben.

Mehr: Stardew Valley ist jetzt der perfekte Mix aus Harvest Moon & Pokémon

Weswegen er auch in Zukunft weiter daran arbeiten wird. Der angekündigte Multiplayer-Modus steht noch aus und generell will Eric Barone laut eigener Aussage noch so ziemlich jeden Aspekt des Spiels erweitern und verbessern. Das "kostenlose Content-Update" könnte unter anderem auch neue Heiratskandidaten einführen:

Die Leute haben sehr viel Interesse daran geäußert, dass ich mehr Heiratskandidaten hinzufüge, aus irgendeinem Grund insbesondere Shane. Und ich bin dafür definitiv offen. Ich mag alle Charaktere und hätte deswegen nichts dagegen, so ziemlich alle als Heiratskandidaten zu integrieren.

Darüber hinaus sprach er auch über möglichen zukünftigen Endgame-Content:

Ich habe viele Ideen [...], zu denen gehört, dass man nach zwei oder drei verstrichenen Ingame-Jahren weiterspielen kann und es dann mehr Sachen zu tun gibt. [...] Auch die Minen sind ein Gebiet, das etwas mehr Abwechslung gebrauchen könnte. Ich hatte mal Dungeons in Stardew Valley integriert , als die Minen noch prozedural generiert wurden, was letztlich nicht funktioniert hat. Aber ich wäre daran interessiert, etwas ähnliches wieder hinzuzufügen. Nicht unbedingt prozedural generierte Dungeons, aber einige abwechslungsreichere Gegenden zum Erkunden in den Minen, mit einigen anderen Gameplay-Mechaniken.

Allerdings habe er es sich mittlerweile abgewöhnt, Prognosen darüber aufzustellen, wann irgendetwas fertig gestellt sein wird.

Was wünscht ihr euch für die Zukunft von Stardew Valley?

moviepilot Team
Mave David Molke
du folgst
entfolgen
"Im Kino Schlafen heißt: dem Film vertrauen."

Deine Meinung zum Artikel Stardew Valley-Macher spricht über Konsolen-Release & Zukunftspläne

A35f4a45ae8c4b08b260c52093936d70