Stardew Valley-Spieler verschenken Indie-Hit an Raubkopierer

Stardew Valley
© Chucklefish
Stardew Valley
Stardew Valley - Verpasse keine News!
du folgst
entfolgen

Seit Kurzem erobert die Farming-Simulation Stardew Valley Steam im Sturm. Mein Kollege Dom hat bereits darüber geschrieben, dass er dieses Phänomen gut versteht, und ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, ich hätte nicht seit Freitagabend 22 Stunden mit Farmen und Angeln verbracht. Sogar Raubkopierer haben sich dazu bekannt, dass das Harvest Moon-artige Spiel so gut ist, dass sie es mittlerweile kaufen. Und diejenigen, die es nicht selbst erstehen, bekommen es von legalen Spielern gestellt.

Mehr: Stardew Valley erobert Steam — und ich weiß jetzt, warum

Wie Kotaku berichtet, finden sich auf dem Stardew Valley-Subreddit jede Menge großzügige Menschen, die anderen das Spiel schenken, sofern diese es sich nicht leisten können – besonders diejenigen, die Stardew Valley zuvor raubkopiert haben und eigentlich gern eine legale Version hätten, um den Entwickler zu unterstützen.

Kotaku vergleicht es mit der Pay it Forward-Methode, die häufig in Coffeeshops zu finden ist, wo ein Kunde das Getränk der Person hinter sich bezahlt und so für eine fantastische Kettenreaktion der Großzügigkeit sorgt. Der Vergleich passt gut, denn aus einem Poster, der ein Spiel anbot, wurden mehrere Threads mit hunderten Spielern, die Stardew Valley verschenkten.

Leider hat das Subreddit und die Verbreitung der Gutherzigkeit vieler Spieler einige weniger lautere Individuen angelockt. Wie in einem neuen Post zu lesen ist, scheinen einige die Großzügigkeit anderer ausnutzen zu wollen und posten daher jede Menge (potenziell falsche) Geschichten, warum sie sich Stardew Valley, das momentan 13,99€ auf Steam kostet, nicht leisten können. Aus diesem Grund werden nun alle Anfragen dieser Art entfernt.

Mehr: Stardew Valley ist so gut, dass sogar Raubkopierer es kaufen

Im Großen und Ganzen war es dennoch eine nette Aktion einer kleinen Community rund um ein kleines Spiel, das aus dem Nichts aufgetaucht ist, um die Herzen von Spielern zu erobern.

Stardew Valley wurde am 26. Februar veröffentlicht, hat laut Steamspy über 300.000 Spieler und sichert sich seitdem konstant einen Platz in den zehn am häufigsten gespielten Titeln auf Steam.

Hat Stardew Valley euch auch schon für sich erobern können?

moviepilot Team
freakingmuse Rae Grimm
du folgst
entfolgen
Ich mache Dinge mit Worten und Videospielen und brauche dafür sehr viel Kaffee.

Deine Meinung zum Artikel Stardew Valley-Spieler verschenken Indie-Hit an Raubkopierer

81e85b95900c408f82d5cf3500b5f23d