The Division macht eure Augen zur mächtigen Waffe

The Division setzt auf Eye-Tracking
© Ubisoft
The Division setzt auf Eye-Tracking
Tom Clancy's The Division - Verpasse keine News!
du folgst
entfolgen

Wie GameSpot berichtet, bietet euch die PC-Version von Tom Clancy's The Division ein ganz besonderes Feature: Eye-Tracking. Besitzt ihr die entsprechende Hardware sind Interaktionen mit dem Spiel über eure Augen möglich. So könnt ihr einen Feind per Blick anvisieren, ehe ihr mit dem Controller feuert. Auch die Karte und Kamera passen sich an euren Blick an.

Mehr: The Division — Pre-Download für neue Beta steht ab sofort bereit

Wenn ihr gerade nicht auf HUD-Elemente wie die Mini-Map schaut, wird diese transparenter. Die Anzeigen verschwinden allerdings nicht komplett, sie werden nur weniger aufdringlich. Wenn ihr gerade etwas am Rand eures Sichtfeldes betrachtet, bewegt sich die Kamera automatisch so weit, dass ihr das Objekt ganz im Bild habt. Ein von euch entdeckter Feind wird allein durch Sichtkontakt für euer Team markiert.

Mehr: The Division — Darum wird es keinen Split-Screen-Modus geben

Die Features klingen allesamt unaufdringlich und vor allem natürlich anwendbar. Ob sie das Spielgeschehen wirklich verbessern, dürfte aber auch vom jeweiligen Tracking-Gerät abhängen. Zumindest ist es jedoch interessant, solche Ansätze überhaupt in einem Videospiel zu sehen.

The Division erscheint am 08. März 2016 für PC, PS4 und Xbox One.

Haltet ihr die Nutzung von Eye-Tracking in The Division für eine gute Idee?

Community Autor
du folgst
entfolgen

Deine Meinung zum Artikel The Division macht eure Augen zur mächtigen Waffe