Abschied

Tod eines Final Fantasy XIV-Spielers sorgt für Trauer

Online-Rollenspiele sind nicht nur wegen der nicht endenden Itemspirale sehr beliebt, viele Fans loggen sich täglich ein, um bekannte Gesichter zu sehen. Auch Codex Vahlda, ein Barde auf Stufe 50 in Final Fantasy XIV: A Realm Reborn hatte jede Menge ingame-Kontakte, in letzter Zeit wurde es allerdings aufgrund gesundheitlicher Probleme still um ihn.

Am Freitag wurde dann bekannt, dass der 29-jährige Spieler hinter dem Charakter im Sterben liegt und nur noch durch Maschinen am Leben erhalten wird, damit Verwandte von ihm Abschied nehmen können. Diese Meldung fand auch rasch ihren Weg auf seinen Server Gilgamesh und die Reaktion seiner ehemaligen Mitspieler wird wohl lange ihresgleichen suchen.

Schnell war zu beobachten, dass sich einige Charaktere vor dem ingame-Haus von Codex Vahlda einfanden und niederknieten, um dem Sterbenden Respekt zu zollen. Anfangs war die Menge noch recht überschaubar, das blieb allerdings nicht lange so, denn immer mehr Spieler nahmen an der Zeremonie teil. Der imgur-User aenemius machte Screenshots von dem ungewöhnlichen Ereignis und hat sie allesamt in diesem Album zusammengefasst. Teilweise waren so viele Spieler gleichzeitig auf dem Bildschirm zu sehen, dass die Performance deutlich litt.

Nicht nur auf Gilgamesch wurde getrauert, laut Kotaku reagierten kurz nach der Meldung auch andere Server mit einer Trauerfeier.

Aufgrund seines kritischen Gesundheitszustandes konnte der Spieler das Event selbst nicht mehr mitbekommen, seine Familie wurde allerdings darüber in Kenntnis gesetzt, während sie sich am Sterbebett befand. Mittlerweile ist Codex Vahlda verstorben, durch dieses ingame-Event dürfte er allerdings dem Server und auch uns lange im Gedächtnis bleiben.

Was haltet ihr von der Aktion?

moviepilot Team
SetupWizard Philipp Neubauer
du folgst
entfolgen
Alles runter.

Deine Meinung zum Artikel Tod eines Final Fantasy XIV-Spielers sorgt für Trauer

799e176adb074e76adb4075d209dfcb5