T-Shirt an

Twitch sagt Nackedeis den Kampf an

Keine freien Oberkörper mehr auf Twitch
© HBO
Keine freien Oberkörper mehr auf Twitch

Für viele User ist die Streaming-Plattform Twitch mittlerweile nicht nur eine Quelle für Gameplay zu neuen Spielen, sondern eine Quelle für abendfüllende Unterhaltung geworden. Einige User – männlich wie weiblich – haben ihre Viewer zum Teil durch wenig Kleidung und viel Haut sowie anrüchiges Verhalten an ihren Kanal gebunden, wodurch die Games zur Nebensache wurden.

Wie Polygon berichtet, möchten die Betreiber von Twitch dem nun ein Ende bereiten, weswegen einige Regeln auf der Seite geändert wurden. Dort ist nun folgendes zu lesen:

Zieht euch... vernünftig an. Nerds sind sexy und ihr seid alle atemberaubende, wunderschöne Kreaturen, aber lasst uns versuchen, das Augenmerk auf die Spiele zu legen, okay? Keine oder sexuell anrüchige Kleidung zu tragen – Unterwäsche, Bikinis – ist verboten. Das gilt auch für nackte Oberkörper, sowohl bei männlichen als auch bei weiblichen Streamern. [...] Falls es an eurem Ort unerträglich heiß sein sollte und ihr euer Shirt ausgezogen habt (Jungs) oder nur einen Bikini tragt (Mädels), richtet die Webcam einfach auf euer Gesicht aus. Problem gelöst. 

Diese Änderung dürfte zwar nur einen Bruchteil der gesamten Broadcaster betreffen, nichtsdestotrotz ist es schön, dass Twitch dafür sorgen möchte, dass die Spiele im Vordergrund stehen. Beim Browsen auf der Seite habe ich zu oft Streamer gesehen, deren Webcam-Fenster klar auf Körperteile fokussiert und vor allem größer als das Fenster für das Gameplay waren, um Spenden zu erbetteln. Richtig so.

Wie findet ihr die Maßnahme?

moviepilot Team
SetupWizard Philipp Neubauer
du folgst
entfolgen
Alles runter.

Deine Meinung zum Artikel Twitch sagt Nackedeis den Kampf an