Valve macht Counter-Strike: Global Offensive noch hübscher

Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO)
© Valve
Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO)
Counter-Strike: Global Offensive - Verpasse keine News!
du folgst
entfolgen

Valve hört einfach nicht damit auf, Counter-Strike: Global Offensive zu erweitern. Warum auch? Schließlich handelt es sich bei CS:GO um einen der meistgespielten Titel überhaupt und außerdem um einen echten eSport-Platzhirsch. Nun gibt es eine Neuerung, die aber wahrscheinlich vielen Spielern entgehen wird.

Mehr: Counter-Strike: Map "Mikla" macht türkische Spieler wütend

Denn einerseits fallen die neuen Shader- und Licht-Effekte nur dann auf, wenn ihr ganz genau hinseht, und andererseits greifen sie nicht rückwirkend. Das heißt, dass die Verbesserungen nur auf neuen Maps zu sehen sind und beim Erstellen von neuen Custom-Maps eingefügt werden können. Auf älteren Maps fehlen sie vollständig.

Mal ganz davon abgesehen, dass ein Großteil der CS:GO-Fans wohl sowieso nie etwas davon mitbekommen wird, weil sie den Shooter auf möglichst niedrigen Grafik-Einstellungen spielen. Zum einen, damit es weniger Ablenkung vom Spielgeschehen gibt, zum anderen, damit die Framerate auf einem möglichst hohen Level bleibt.

Mehr: Counter-Strike: Global Offensive — Entwickler beugt sich wütender Community

Wenn ihr selbst Maps bastelt oder beim Spielen von Counter-Strike ab und zu innehaltet, könnt ihr kleine, aber feine Verbesserungen entdecken. Schaut euch die Bilder-Galerie an und sagt eure Meinung. (via Kotaku)

Mit welchen Einstellungen spielt ihr CS:GO?

moviepilot Team
Mave David Molke
du folgst
entfolgen
"Im Kino Schlafen heißt: dem Film vertrauen."
Das könnte Dich interessieren

Deine Meinung zum Artikel Valve macht Counter-Strike: Global Offensive noch hübscher

0cc952fb99cb4b4698e84303a282ea4c