Wander steht ganz im Zeichen der Natur
© Loki Davison
Wander steht ganz im Zeichen der Natur

Paradies für Pazifisten

Wander – Ein MMO ganz ohne Kämpfe

Spätestens seit World of Warcraft sind Online-Spiele und insbesondere MMORPGs auf dem Vormarsch. Fast jedes Spiel verfügt heutzutage über Multiplayer-Features, in vielen Spielen verdrängen diese sogar den klassischen Einzelspieler. Eins haben sie jedoch alle gemeinsam: Gekämpft wird ständig. Das neue Spiel Wander möchte anders sein und soll ganz ohne Kämpfe auskommen.

Der Titel erscheint laut einem Eintrag auf dem PlayStation-Blog im März 2015 für PS4 sowie PC und entstand aus der Feststellung des Schöpfers Loki Davison, dass Spiele viel zu oft auf Gewalt setzen würden und diesem Trend ein Ende bereitet werden müsste. Im Mittelpunkt von Wander steht die Erkundung der Welt, wobei ihr keinen Menschen, sondern verschiedene Tiere und sogar Bäume spielen könnt.

Davison erklärt in dem Blog-Eintrag, dass er lange Zeit eine Art Nomadenleben geführt hätte, das ihn an die verschiedensten Orte des Planeten führte. Das Ziel von Wander sei ein entspanntes Erlebnis, das Spielern die Möglichkeit gibt, die Welt mit anderen zu erkunden.

Zum Launch des Games werden drei verschiedene Figuren spielbar sein. Azertash ist ein fliegender Greif, Oren ist ein Baum und Hira ist besonders flink auf den Beinen unterwegs. Den Announcement-Trailer findet ihr oben, erstes Gameplay direkt aus dem Spiel seht ihr in dieser Twitch-Session oder auf der offiziellen Website.

moviepilot Team
SetupWizard Philipp Neubauer
du folgst
entfolgen
Alles runter.

Deine Meinung zum Artikel Wander – Ein MMO ganz ohne Kämpfe