Neuer Tiefstand

World of Warcraft – Blizzard behält die Abo-Zahlen jetzt für sich

Die kommende WoW-Erweiterung heißt Legion
© Activision Blizzard
Die kommende WoW-Erweiterung heißt Legion
World of Warcraft - Verpasse keine News!
du folgst
entfolgen

Seit mittlerweile 11 Jahren ist World of Warcraft das beliebteste Online-Rollenspiel der Welt. Doch die einst gigantische Anzahl von Abonnenten ist in den letzten Jahren deutlich geschrumpft. Zwar bringt jede Erweiterung noch einmal frischen Wind in das MMO, doch die 5,5 Millionen Abonnenten, die World of Warcraft derzeit vorzeigen kann, bedeuten den tiefsten Stand seit 9 Jahren.

Mehr: World of Warcraft – Fan entdeckt nach 11 Jahren Weg in geheime Zone

Bislang gab Blizzard die Anzahl der momentanen Abonnenten alle 3 Monate bekannt und verkündete sie im Rahmen weiterer Quartalszahlen, die uns die Performance von Blizzard einschätzen lassen sollen. Doch damit ist es jetzt vorbei, wie der Entwickler unlängst bekannt gab. In Zukunft werde Blizzard keine Abo-Zahlen mehr preis geben und stattdessen auf andere Zahlen setzen, die das Geschäft des Konzerns besser widerspiegeln. (via GameSpot)

Die nächste World of Warcraft-Erweiterung heißt Legion und ist noch ohne Releasetermin. Etwas mehr zum Add-on erfahren wir auf der BlizzCon, die noch diese Woche stattfinden wird. Ein Termin für die Beta-Phase der kommenden Erweiterung ist aber schon jetzt bekannt. Ende des Jahres soll sich der erste Schwall der 5,5 Millionen verbliebenen Spieler auf das neue Abenteuer stürzen dürfen.

Was glaubt ihr, ist World of Warcraft langsam am Ende?

moviepilot Team
Radegast Hannes Rossow
du folgst
entfolgen
Ich bin ein professioneller Motocross-Champion mit Abschlüssen in Kunstgeschichte und Paläontologie, der Picasso/Dinosaurier-relevante Kriminalfälle in seiner Freizeit aufklärt.

Deine Meinung zum Artikel World of Warcraft – Blizzard behält die Abo-Zahlen jetzt für sich

E3063df2c49144d9b9f7c2ad36918ff0