Nach 17 Jahren

World of Warcraft-Veteran Rob Pardo verlässt Blizzard

World of Warcraft
© Blizzard Entertainment
World of Warcraft

Rob Pardo ist ein echtes Urgestein der Videospiel-Branche. Er arbeitete sowohl an den Warcraft- als auch an den Starcraft und Diablo-Titeln mit. Popularität außerhalb der Spiele-Industrie erlangte er vor allem durch das Online-Rollenspiel World of Warcraft, dessen Entwicklung er leitete. Die Beliebtheit des MMORPGS führte letztlich 2006 dazu, dass er vom Time Magazine unter die 100 einflussreichsten Menschen der Welt gewählt wurde.

Seine Entscheidung verkündete Pardo im offiziellen WoW-Forum in Form eines Posts. Darin erklärte er, dass jedes Ende auch einen Neuanfang bedeute und dass er ein neues Kapitel in seinem Leben starten wolle. Er sei sehr stolz auf die Firma und darauf, ein Teil von ihr gewesen sein zu dürfen.

Mehr: Hitman-Macher arbeiten an Film zu Thief

“Blizzard Entertainment war einfach der beste Ort für einen Game Designer. Der beste Aspekt beim Designen von Spielen bei Blizzard war, dass das gesamte Unternehmen sehr leidenschaftlich die Entwicklung des Gameplays verfolgt. […] Jede einzelne Person ist ein Spieler und trägt dazu bei, die bestmöglichen Spiele zu machen.”

Wohin ihn sein Weg führt, hat Pardo noch nicht verraten. Sobald er etwas dazu sagen kann, werde die Blizzard-Community es allerdings erfahren. Laut ihm sei sie schließlich der Grund dafür gewesen, jeden Morgen zur Arbeit zu kommen.

Verbringt ihr noch Zeit in World of Warcraft? Welche Blizzard-Titel habt ihr gespielt?

moviepilot Team
SetupWizard Philipp Neubauer
du folgst
entfolgen
Alles runter.
Das könnte Dich interessieren

Deine Meinung zum Artikel World of Warcraft-Veteran Rob Pardo verlässt Blizzard