YouTuber versuchen "React" zu patentieren & scheitern am Shitstorm

Inception: Ein React-Video zum React-Video zum eigenen Spiel
© Tommy Refenes/Super Fine Bros.
Inception: Ein React-Video zum React-Video zum eigenen Spiel

Manchmal geht es mit den Menschen offenbar einfach durch. Zum Beispiel mit denjenigen, die versucht haben, sich die Rechte am Wort "Steampunk" zu sichern. Oder mit Sony, die auf die grandiose Idee kamen, "Let's Play" als eigene Marke eintragen lassen zu wollen. Ähnlich verhält es sich mit den Fine Bros.: Vor Kurzem kündigten sie an, React World zu gründen. Unter diesem Dachverband sollten Menschen weltweit dazu befähigt werden, ähnliche Videos zu produzieren, wie es die Brüder tun. Im Endeffekt wollten sie sich im Zuge dessen die Markenrechte am Wort "React" sichern. Glücklicherweise haben sie den Antrag aber mittlerweile wieder zurückgezogen und auch das entsprechende Ankündigungsvideo wieder gelöscht.

Mehr: Rentner ballern sich durch GTA V

Mit derartig starkem Gegenwind hatten die beiden Brüder offenbar nicht gerechnet. Vielleicht haben sie die Sache auch einfach nur nicht bis zum Ende durchgedacht: Der Protest war jedenfalls so groß, dass sich die Fine Bros. dazu genötigt sahen, sich öffentlich zu entschuldigen. Ihr Projekt React World wurde wieder begraben, bevor es überhaupt geboren war. Zwischenzeitlich haben die Fine Bros. laut arstechnica allerdings dafür gesorgt, dass diverse Videos gelöscht wurden, die ein ähnliches Konzept hatten. Die Brüder werden dazu folgendermaßen zitiert:

Die Bedenken, die die Leute gegenüber React World haben, sind verständlich. Auch dass die Leute da einen Zusammenhang mit unseren vergangenen Video-Löschungen sehen, aber das sind Fehler aus einer früheren Zeit. Es ergibt Sinn, dass die Leute unseren Motiven nicht trauen, aber wir sind zuversichtlich, dass unsere Taten lauter sprechen werden als diese Worte.

Als Reaktion überbieten sich die Kritiker der gesamten Idee gegenseitig mit teilweise sehr amüsanten Videos. Zum Beispiel diesem hier, in dem Tommy Refenes auf ein React-Video der Fine Bros. reagiert. Der Clou: In dem Video spielen Kinder Tommy Refenes' Spiel Super Meat Boy und reagieren darauf. So führt er die Lage ad absurdum: Würden die Fine Bros. verlangen, dass er das Video löscht, könnte er dasselbe mit dem Original-Video tun. Wenn ihr mehr über die Sachlage erfahren wollt, seht euch dieses Video an. In diesem speziellen React-Video ist auch noch das alte, mittlerweile gelöschte Ankündigungsvideo der Fine Bros. zu sehen.

Was haltet ihr von derartigen Anstrengungen, sich Markennamen zu sichern?

moviepilot Team
Mave David Molke
du folgst
entfolgen
"Im Kino Schlafen heißt: dem Film vertrauen."

Deine Meinung zum Artikel YouTuber versuchen "React" zu patentieren & scheitern am Shitstorm

7dbc1686518740de8183b63138562c97