Community-Frage der Woche

Welche sechs Pokémon gehören in euer Team?

Trefft eure Entscheidung
© TV Tokyo
Trefft eure Entscheidung
Community Autor
du folgst
entfolgen
Winterkind. Lipstick stains & video games. Mythical Beast. In einer festen Beziehung mit Kaffee.

Bevor die Pokémon anlässlich des 20. Geburstags ihres Franchises auch in unsere aktuelle Community-Frage schleichen, blicken wir wie immer kurz zurück auf die Ausgabe der letzten Woche. Wir wollten darin von euch wissen, welches Genre euch wirklich nicht liegt. Die Antworten waren zahlreich und bunt gemischt — vielen Dank für eure Beteiligung. Während Culi weder Beat 'em Ups noch Sportspiele mag, kann Grimalkin Walking-Simulatoren, interaktive Filme und Visual Novels einfach nicht ausstehen. Diese Woche wollen wir uns aber nun voll und ganz einem Franchise widmen, das einen festen Platz in den Herzen vieler Videospiel-Fans hat: Pokémon.

Hallo! Herzlich Willkommen in der Welt der Pokémon! Mein Name ist Eich. Man nennt mich den Pokémon-Professor. Diese Welt wird von Wesen bewohnt, die man Pokémon nennt. Für manche Leute sind Pokémon Haustiere, andere tragen Kämpfe mit ihnen aus. Ich selbst habe mein Hobby zum Beruf gemacht und studiere Pokémon. Wie lautet dein Name?

Wenn es euch wie mir geht, dann könnt ihr diesen Textblock auch Jahre, nachdem Pokémon Rot und Blau zuletzt über den Bildschirm eures Game Boys flimmerte, noch fast fehlerfrei mitsprechen und verspürt dabei ein wohliges Kribbeln im Bauch. Denn diese Worte sind ein Versprechen auf ein neues Abenteuer rund um die possierlichen Taschenmonster, die unser Leben nun schon seit zwanzig Jahren bereichern.

Dazu gehört selbstverständlich euer ganz eigenes Pokémon-Team, das ihr mit viel Geduld und Hingabe fangt, trainiert und auf eurem Weg zum Champion lieben lernt. Doch auf welche der 722 Kreaturen könnt ihr dabei auf gar keinen Fall verzichten? Verratet uns in den Kommentaren, welche sechs Pokémon euch auf der langen Reise begleiten sollen, aber zunächst machen wir den Anfang und stellen euch unsere Mannschaften vor.

Conny ist bestens auf diese Frage vorbereitet

Pokémon war das allererste Franchise, mit dem ich bewusst in Berührung gekommen bin. Deswegen ist es so etwas wie meine erste große Liebe und ich habe einmal den Großteil einer Party damit verbracht, die ersten 151 Taschenmonster in korrekter Reihenfolge auf eine Papiertischdecke zu schreiben. Es dürfte daher nicht verwunderlich sein, dass ich mir schon vor langer Zeit Gedanken um mein Team gemacht habe.

Hundemon, Milotic, Gengar, Relaxo, Suicune und Zekrom sind die sechs Reisebegleiter meiner Wahl. Warum? Weil sie mich in jeder bisher gespielten Edition begleitet haben, wann immer es ging und mein Herz deshalb sehr an ihnen hängt. Außerdem sehen sie alle verdammt cool aus.

Janna hat sich erstmal informiert, welche Pokémon es so gibt

Diese Frage hat mich wirklich herausgefordert. Ich habe fast jedes Pokémon-Spiel der Hauptreihe irgendwann mal gespielt, aber ab der zweiten Generation komplett die Übersicht verloren. Entsprechend habe ich da einfach immer gefangen, was nützlich aussah. Oder süß. Meistens süß.

Das erklärt Mew und Raichu auf dieser Liste. Zoroark und Monargoras habe ich nur kennen gelernt, weil ich mich in deren Vorentwicklungen verliebt habe. Sniebel hat mir einfach so gefallen und gehört seitdem in mein Team, wann immer es mir über den Weg läuft. Und Raikou? Der erste der drei legendären Hunde, den ich gefangen habe. Und für mich sowieso der beste.

Dom rekrutiert sein Team aus Blau & Rot

Jeder, der ernsthaft auf diese Frage antworten will, sollte sich aus dem Pool der klassischen 151 Pokémon bedienen — das ist ja wohl klar. Daher sieht meine Streitmacht der Mächtigen (Team-Name noch in Arbeit) so aus:

Tauros, Sichlor, Turtok, Onix, Gengar und Pinsir sind das Dreamteam von Kanto. Ihr merkt schon, sonderlich ausgewogen ist diese Komposition nicht. Allerdings gehören diese Pokémon meiner Meinung nach zu den hübschesten Tierchen, die in dieser Spielwelt herum hopsen und haben sich aus diesem Grund für meine Streitmacht der Mächtigen (Team-Name immer noch in Arbeit) mehr als qualifiziert.

Hannes hat ganz besondere Pläne mit seinem Team

Ich bin wirklich kein guter Pokémon-Trainer. Über Taktiken, Strategien oder Ausgewogenheiten mache ich mir so gut wie nie Gedanken und daher rekrutiere ich meine Taschenmonster in erster Linie auf der Basis von intuitiver Sympathie. Wenn ihr also gleich über mein Team lästert, dann bedenkt dabei bitte, dass ich mit meiner Truppe keinen Blumentopf gewinnen will, sondern einfach eine coole Jugend-Gang gründen möchte.

Wie mein Kollege Dom berufe ich mich als erstes auf Gengar und Sichlor, die mysteriös und verschlossen genug sind, um Gegner einzuschüchtern. Die vor Ehrfurcht erstarrten Gegner würde ich dann mit Kicklee in die Magengrube treten, während ich mit Tauboga über meinen Feinden gleite und sie boshaft auslache. Voltilamm und Bidiza sind dabei meine treudoofen Maskottchen, die ich von ihren Weiterentwicklungen abhalten würde, damit ich das beknackte Duo streicheln kann.

Mit welchen Pokémon macht ihr euch auf den Weg?

Community Autor
du folgst
entfolgen
Winterkind. Lipstick stains & video games. Mythical Beast. In einer festen Beziehung mit Kaffee.

Deine Meinung zum Artikel Welche sechs Pokémon gehören in euer Team?

50e9c91873d34b488a7b12614f7275c2