Star Wars: Battlefront
du folgst
entfolgen

Star Wars: Battlefront

Plattformen: PS4, Xbox One, PC · Release: 19.11.2015

Star Wars: Battlefront ist ein Multiplayer-Shooter vom Battlefield-Entwickler DICE, der die Geschehnisse aus Episode 4 bis 6 abdeckt.

Der von DICE für PS4, Xbox One und PC entwickelte First- und Third-Person-Shooter Star Wars: Battlefront ist im Universum von Star Wars angesiedelt, was etwa in den verschiedenen Maps deutlich wird, die bekannte Orte aus dem Filmen darstellen. Der Shooter ist der sechste Teil der Battlefront-Reihe und ähnelt Spielen aus dem Battlefield-Franchise, das vom selben Entwickler stammt. Star Wars: Battlefront ist das offizielle Sequel zum Film Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht aus dem Jahr 2015.

Star Wars: Battlefront – Entwicklung

Nachdem Lucasfilm 2012 an Disney verkauft wurde, übergaben diese die Entwicklungsrechte für Star Wars-Spiele bald an Electronic Arts. Im Juni 2013 wurde vom Publisher ein neuer Teil der Battlefront-Serie angekündigt, der losgelöst von den Vorgängern existiert.

EA versteht den Multiplayer-Shooter als Remake des ersten Teils Star Wars: Battlefront (2004). Die Beta-Phase lief vom 8. bis zum 13. Oktober 2015 über Origin und hatte über neun Millionen Teilnehmer. Battle of Jakku ist der DLC zu Star Wars: Battlefront, der die Vorgeschichte von Episode 7 behandelt und von der legendären Schlacht von Jakku erzählt. Mit dem DLC erhalten zwei neue Maps vom Planeten Jakku Einzug in das Spiel.

Star Wars: Battlefront – Gameplay

Star Wars: Battlefront lässt uns Gefechte mit bis zu 40 Spielern erleben, die während den Episoden 4 bis 6 angesiedelt sind und auf den vier Planeten Tatooine, Sullust, Hoth und Endor stattfinden. Es gibt im Spiel keine Einzelspieler-Kampagne, dafür aber Battlefront-Missionen, die von Einzel- oder Koop-Spielern absolviert werden können. Unsere Spielfigur können wir nicht nur aus der Ego-, sondern auch der Third-Person-Perspektive steuern.

Star Wars: Battlefront – Technik

Star Wars: Battlefront basiert auf der aus Battlefield 4 bekannten Frostbyte 3-Engine und soll mit 60 FPS (Bildern pro Sekunde) laufen. Für besonders detaillierte Charaktermodelle kommt die sogenannte Photogrammetrie-Technik zum Einsatz, die schon in The Vanishing of Ethan Carter für eine äußerst realitätsnahe Optik sorgte. Der Splitscreen-Modus von Star Wars: Battlefront bleibt lokalen Koop-Matches auf den Konsolen vorbehalten.

Star Wars: Battlefront – Missionen

Als Einzelspieler kämpfen wir gegen die KI. Das ist in Form einer Schlacht möglich, läuft aber auch über Survival-Missionen, in denen wir 15 Gegner-Wellen überleben müssen. In Trainingsmissionen lernen wir zudem die Grundlagen des Spiels, etwa das Fliegen des X-Wing oder die Steuerung des AT-ST.

Der Fokus in Star Wars: Battlefront liegt aber auf den diversen Mehrspieler-Modi. Dort gibt es etwa Kämpfe, in denen das Imperium seine AT-AT Kampfläufer gegen die Rebellen verteidigen muss. Dazu kommen ein klassisches Team-Deathmatch und der Modus Droidenalarm, in dem unser Team drei Droiden einnehmen und behalten muss. Der Fracht-Modus bietet ein klassisches Capture the Flag-Prinzip, während es im Modus Vorherrschaft gilt, Gebiete zu erobern.

Spielen wir die Jägerstaffel-Mission, dann stürzen wir uns in Luftkämpfe zwischen dem Imperium und den Rebellen. Im Modus Abwurfzone erobern wir Rettungskapseln, in Helden vs. Schurken geht es darum, zuerst die feindlichen Helden zu eliminieren. Etwas abgeändert ist diese Idee im Modus Heldenjagd, in dem wir einen Helden auslöschen müssen, um selbst seine Rolle zu übernehmen. Im Modus Wendepunkt geht es stattdessen temporeich zu: Hier ist es unsere Aufgabe, innerhalb einer gewissen Zeit Gebiete des Imperiums zu stürmen.

Star Wars: Battlefront – Helden

Je nach Modus können wir in Star Wars: Battlefront auch ausgewählte Helden und Schurken aus dem Star Wars-Universum spielen. Um die Balance im Multiplayer zu wahren, können wir nur vorübergehend in die Rolle von Luke Skywalker und Co schlüpfen, da die besonderen Charaktere auch über spezielle Fähigkeiten verfügen.

Um die Helden und Schurken freizuschalten, sammeln wir bestimmte Power-Ups. Dann stehen uns neben Skywalker auch Han Solo, Prinzessin Leia, Darth Vader, Boba Fett und der Imperator Palpatine zu Verfügung.

Star Wars: Battlefront - News

Themen:
Aufregend, Spannend, Core-Gamer, Raumschiff, Weltraum, Wüste, Fiktiver Ort, Fremder Planet, Planet, Krieg, Wald, Schnee, Lava, Fiktive Person, Schlacht, Partner, Schießerei, Waffe, Kampf, Multiplayer, Star Wars, Online, First Person, Third Person, 3D, Customization, Science-Fiction, Singleplayer, Zukunft

Kommentare zu Star Wars: Battlefront